Kalibrierung des iPhone-Akkus

Probleme mit dem iPhone-Akku?

Direkt nach dem Kauf des iPhones hält der Akku noch relativ lange. Man kommt noch locker durch den Tag. Nach der Zeit nimmt die Leistung des Akkus jedoch ab und hält gerade noch so bis abends – oder das Gerät geht irgendwann einfach aus, obwohl der Akkustand noch über 10% lag.





Natürlich kann es vorkommen, dass ein Akku tatsächlich defekt ist – das ist aber eher selten der Fall. Meist ist es jedoch ein falsch / nicht kalibrierter Akku, der Schuld am schnellen Entladen ist. Indizien für einen nicht kalibrierten Akku sind

  • das plötzliche Fallen des Ladestandes von 10 (oder mehr) auf 1 Prozent, obwohl dann der Akku noch verhältnismäßig lange hält, oder
  • wenn man das Gerät nach dem automatischen Abschalten auf Grund eines leeren Akkus trotzdem wieder starten kann, ohne es aufgeladen zu haben.

So kalibriert man den Akku neu

Um den Akku eines iPhones oder anderer i-Devices neu zu kalibrieren, muss man zum Glück nicht in einen Apple Store. Folgende Schritte sind für das Neukalibrieren zu beachten:

  1. Vollständiges Laden des Geräts – nicht direkt wieder ausstecken, wenn die 100% erreicht sind, lieber noch eine Weile länger am Ladegerät stecken lassen.
  2. Komplettes Entladen der Geräts – am schnellsten geht dies mit Spielen (3D-Spiele), qualitativ hochwertigen Videoaufnahmen (optimalerweise in 4K-Auflösung), oder mit Streamen von Internetvideos.
  3. Nach dem automatischen Abschalten des Geräts trotzdem versuchen, es erneut zu starten, um sicher zu gehen, dass es tatsächlich komplett entladen ist. In diesem Zustand mehrere Stunden (empfohlen sind 6 Stunden) liegen lassen, um es tiefenzuentladen.
  4. Gerät aufladen und bei 100% erneut – wie bei Schritt 1 – ein oder zwei Stunden länger am Ladegerät stecken lassen.

Diese vier Schritte helfen meist, dass der Akku des iPhones oder eines anderen Geräts künftig wieder länger hält.

2 Gedanken zu „Kalibrierung des iPhone-Akkus

  • 6. März 2017 um 17:50
    Permalink

    Eine super Beschreibung ist das hier! Ich habe lange gesucht aber es hatte nie richtig geklappt. Vielen Dank dafür :) Ich hoffe mal dass der Akku jetzt lange Zeit so gut bleibt^^

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *