Medien kabellos von iOS-Gerät auf Synology DiskStation übertragen

„PhotoSync“ überträgt automatisch Fotos und Videos auf Synology DiskStation

Es ist normal, dass man, nachdem Bilder oder Videos aufgenommen wurden, diese vom Gerät zum Sichern auf den Computer oder einen Netzwerkspeicher überträgt. Hierzu muss das Gerät am Computer angeschlossen, die neuesten Bilder ausgewählt, ein Speicherort gesucht und anschließend übertragen werden. Wem die App „DS photo“ von Synology hierfür zu spartanisch ist, wird mit „PhotoSync“ glücklich sein. Mit dieser App ist es ebenso möglich, neue Medien per Knopfdruck per WLAN in einen zuvor definierten Ordner ab zu legen – nicht nur auf eine Synology DiskStation, auch auf andere Dienste.

Voraussetzungen

– Aktivierung des Dateidienstes WebDAV in der Systemsteuerung im Beereich „Dateidienste“ auf der Synology DiskStation:

Systemsteuerung - Dateidienste
Systemsteuerung – Dateidienste

– Im Router müssen die Ports 5005 und – wenn SSL aktiviert sein soll – 5006 freigegeben und an die Synology DiskStation weitergeleitet werden.

Einrichtung am iPhone

Nachdem die „PhotoSync“-App heruntergeladen wurde (AppStore-Link; 2,99€ aktuell), wird diese geöffnet und eingerichtet.

  • Übersicht "PhotoSync"

  • Einstellungen

  • WebDAV einrichten

  • WebDAV wird überprüft

  • Unterverzeichnis erstellen

  • WiFi-Einstellungen

  • Mobile Daten-Einstellungen

  • Übersicht "PhotoSync" / Einstellungen über Zahnrad rechts unten aufrufen ...
  • ... und anschließend unter Konfigurieren (1. Eintrag) ...
  • ... WebDAV auswählen.
  • Sobald die WebDAV-Daten eingetragen wurden und mit "Fertig" bestätigt wurde, werden diese überprüft.
  • Für eine übersichtliche Ordnung sollte auf der Synology DiskStation ein Unterverzeichnis angelegt werden.
  • Um das Datenvolumen zu schonen, werden die WiFi-Einstellungen aktiviert ...
  • ... und alle Optionen bei den mobilen Einstellungen deaktiviert.

Nachdem die Konfiguration des WebDAVs abgeschlossen ist, erscheint die Übersicht des eingerichteten Kontos. Unter „Titel“ kann man der Konfiguration noch einen Namen vergeben – ich habe mich für den Namen bzw. das Modell der Synology DiskStation (DS) entschieden: „DS214+“
Nun muss ein Ziel-Ordner auf der DS gewählt werden, in welchem die Bilder abgelegt werden sollen. Für diesen Ziel-Ordner sollte man für eine bessere Ordnung ein Unterverzeichnis erstellen lassen. Über „Unterverz. erstellen“ kann das Format für die Unterordner ausgewählt werden. Ich habe mich für das Jahr und den Monat entschieden.
Anschließend kann noch eingestellt werden, was die Medien für Dateinamen bekommen sollen und welche Medientypen überhaupt auf die DS übertragen werden sollen. Diese drei Möglichkeiten können im Bereich der Transfer-Einstellungen hinterlegt werden. Um das Datenvolumen nicht übermäßig zu strapazieren, empfiehlt sich hier, bei „Mobil“ alles zu deaktivieren.
Mit „Fertig“ wird die Konfiguration abgeschlossen.
Sobald man sich nun im selben WLAN wie die DS befindet, können die Medien übertragen werden.

Medien automatisch übertragen

Autoübertragung aus PhotoSync zur DiskStation
Autoübertragung aus PhotoSync zur DiskStation

Wer dann noch einen drauf setzten will, kann in den Einstellungen die „Autoübertragung“ aktivieren. Als Ziel wählt man die zuvor erstellte WebDAV-Konfiguration und als Ort die Adresse, an welcher die DS im Netzwerk hängt. Sobald man sich nun in der Umgebung im eigenen WLAN befindet, überträgt die App vollautomatisch die noch nicht übertragenen Bilder auf die DS.

5 Gedanken zu „Medien kabellos von iOS-Gerät auf Synology DiskStation übertragen

  • 12. Februar 2017 um 20:34
    Permalink

    Hallo!
    Habe eine DS414. Ich finde die kostenlose DS Photo+ App nicht!!
    Nur DS Photo.

    Danke

    Antwort
  • 26. Juni 2016 um 12:58
    Permalink

    Die automatische Übertragung funktioniert (zumindest inzwischen) ohne Problem mit DSPhoto.

    Antwort
  • 15. November 2015 um 06:31
    Permalink

    Synology Kenner benutzen dafür kostenlos die DS Photo+ App die dieses Feature schon länger kostenlos bereitstellt.. Ebenfalls vollautomatisch im WLAN und kabellos.

    Antwort
    • 16. November 2015 um 08:32
      Permalink

      Vielen Dank für diesen Hinweis – war mir bislang auch noch unbekannt 😉 Werde in Kürze etwas darüber schreiben!

      Antwort
    • 18. November 2015 um 11:20
      Permalink

      Nachtrag: Das automatische übertragen funktioniert aber nicht, es ist immer manuelles Handeln nötig.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *